2024

April

11.4. Robert-Schuman-Realschule Achern 19 h

von links: Klaus Huber, Margot Müller, Eva Schniedertüns Gornik, Karin Jäckel, Serge Rieger; Foto: Klaus-Peter Jäckel
von links: Klaus Huber, Margot Müller, Eva Schniedertüns Gornik, Karin Jäckel, Serge Rieger; Foto: Klaus-Peter Jäckel
Foto und Plakat Karin Jäckel
Foto und Plakat Karin Jäckel

Am Donnerstag, dem 11. April, um 19 Uhr, lädt das AutorenNetzwerk Ortenau-Elsass mit Geschichten und Gedichten zu einem literarisch-musikalischen Frühlingsabend unter dem Motto „Heiter bis wolkig“ in die Aula der Robert-Schuman-Realschule Achern ein.

Sie hören vergnügliche Geschichten und Lieder in badischer und elässerditscher Mundart sowie Gedichte und Erzählungen auf Hochdeutsch.

 

Serge Rieger, Liedermacher aus Surbourg und mehrfacher Gewinner namhafter Wettbewerbe für Poesie und Gesang aus, bringt eigene elsässerditsche Lieder und Geschichten zu Gehör.

Gedichte „nach der Schrift“ und Aphorismen zur Jahreszeit trägt Klaus Huber, Stadtpoet aus Oberachern, vor.

Die Fessenbacher Mundartautorin Margot Müller ihre Protagonistin erzählt von einem Rendezvous mit dem Maler van Gogh in Paris.

Mit der Bühler Autorin und Künstlerin Eva Schniedertüns Gornik kommt ihr druckfrischer Roman „Die Enten im Teich“ aufs Tapet, aus dem sie bittersüße Passagen des Kapitels „Humor ist, wenn man trotzdem lacht“, lesen wird.

Karin Jäckel, Autorin und Verlegerin aus Oberkirch und Leiterin des AutorenNetzwerks Ortenau-Elsass, moderiert den Abend.