Oktober 2021

15.10. Regionaler Literaturtag

19 Uhr, Badisch-Elsässischer Abend

Mediathek Oberkirch

Regionaler Literaturtag 

 

Am Freitag, dem 15. Oktober, laden der Förderverein der Mediathek und das AutorenNetzwerk Ortenau-Elsass wieder zu ihrem Regionalen Literaturtag in die Mediathek Oberkirch ein.

 

Schon am Vormittag beginnt das Ganztagsprogramm ab 10:15 Uhr mit einem Angebot für Schulkinder der Klassen 1 bis 5.

 

Die in Bühl lebende pensionierte Pädagogin Brigitte Gutmann wird aus ihrem Kinderbuch „Robbi, der kleine Roboter“ vorlesen, worin es um ein Geschwisterpaar geht, dessen Vater ihnen einen Roboter gebaut hat, der sprechen und mit ihnen spielen kann.

 

Die Schriftstellerin Ronja Erb aus Straßburg liest aus ihrem abenteuerlichen Kinderbuch „Pitschnass“ über tierische Bewohner im Rhein, die ein paar schwierige Situationen meistern müssen, um zu überleben.

 

Mit der bekannten Musikpädagogin, Autorin und Sängerin Viola de Galgóczy aus Lahr erleben die Kinder nicht nur einen Ausschnitt aus dem Fantasyroman „Lisa in Melandrien“, sondern auch ein fröhliches Musizieren. 


Nicht zuletzt gibt es etwas zu gewinnen, wenn man bei einem kleinen Rätselraten mit der Oberkircher Autorin Karin Jäckel die richtige Antwort weiß.

 

Bei großer Nachfrage könnte eine zweite Veranstaltung von 8:30 bis 10 Uhr angeboten werden. Um Voranmeldung per E-Mail oder Anruf wird gebeten, da der Platz wegen der Corona-Schutzmaßnahmen begrenzt ist. Der Eintritt ist frei.

 

Badisch-Elsässischer Abend

 

Ab 18:30 Uhr ist Einlass in der Mediathek für das Publikum zum Badisch-Elsässischen Abend, dessen Programm um 19 Uhr beginnt.

 

Schwarzen Humor und Satire aus dem Elsass bringt der Straßburger Kabarettist, Jazzmusiker und Autor Pierre Zeidler in Gedichtform mit. Die trockene Komik seiner Texte und seines kabarettistischen Vortrags über die großen Fragen des Lebens oder sozialkritische Betrachtungen brachten ihm das Lob des Kritikers Fattorius ein, der über ihn schrieb: "Pierre Zeidler n'a pas son pareil pour raconter des histoires du quotidien."

 

Literarische Anekdoten aus der Region bietet die für ihre badischen Mundartgeschichten und als Leiterin der Offenburger Muettersprochgesellschaft weithin bekannte Autorin Margot Müller aus Fessenbach.

 

Die Odelshofenerin Bestseller-Autorin Heidrun Hurst wartet mit Auszügen aus einem ihrer historischen Kriminalromane auf, dessen Handlungsplätze sie dem Publikum mit Abbildungen aus dem alten Straßburg veranschaulicht.

 

Als besondere Überraschungsgäste sind Nele Pauline Fleig und Lenora Streif als GewinnerInnen des diesjährigen Leserabe-Schreibwettbewerbs für Kinder und Jugendliche zum Vortrag ihres jeweiligen Siegertextes eingeladen.

 

Das Musiker-Duo Franz Schmälzle (Gesang/Akkordeon) und Hans Allgöwer (Gesang/Gitarre) aus Sasbach, Obersasbach konnten für die musikalische Gestaltung des Abends mit badischen Liedern und „Lumpestückle“ gewonnen werden.

 

Die Oberkircher Autorin und Verlegerin Karin Jäckel führt als Moderatorin durch den Abend.

Eintrittskarten kann man im Vorverkauf in der Buchhandlung Bücherinsel und der Grimmelshausen Buchhandlung erwerben. Kartenreservierungen sind per E-Mail unter info@editionblauestunde.com und telefonisch (AB) unter 07802-7010030 möglich.

 

 

Für den Besuch der Veranstaltungen gelten die aktuellen Corona-Schutzregeln.


21.10. Mediathek Gengenbach

19 Uhr Wortkunst & Musik

Alemannisch gut

Wortkunst und Musik

aus der Region für die Region

 

Zu einem „Badischen Abend“ mit Mundart und Musik, aber auch mit spannender Historie aus der Region bis hinüber ins Elsass lädt am 21. Oktober das AutorenNetzwerk Ortenau-Elsass in die Mediathek Gengenbach ein. Nach dem Motto „Alemannisch gut“ treten ab 19 Uhr der bekannte Diersheimer Lied-Poet und „Macher“ des Gengenbacher Kultursommers und des Adventskalenders Gerd Birsner, die Mundart-Autorin und Vorsitzende der Offenburger Muettersprochgesellschaft Margot Müller, die mehrfache Literaturpreisträgerin und Mundart-Autorin Brigitta Neidig, die Bestsellerautorin Heidrun Hurst, der Autor und Zeitzeuge des Whyler Startschusses zum Atomausstieg Hans Weide sowie die Bestsellerautorin Karin Jäckel als Gründerin und Leiterin des AutorenNetzwerks in der Brückenhäuserstr. 26a auf die Bühne, um aus ihren eigenen Werken zu lesen und zu singen. 

 


 

 

 

 

Eintrittskarten gibt es in der Mediathek Gengenbach. Man kann sie dort telefonisch reservieren (07803 - 930148) oder per E-Mail (info@stadt-gengenbach.de) bestellen.


27.10. Illenau, Achern  19 Uhr

Sagenhaftes aus Ortenau & Elsass

Sagenhaftes aus Ortenau und Elsass

Mit den kürzeren Tagen beginnt sie wieder, die Zeit der langen Nächte, der kriechenden Nebel und Bäume, die schwarz in den Himmel greifen.

Zeit, in der man sich vor der Erfindung des Fernsehens gern Geschichten, Sagen und Märchen erzählte, während die Spinnräder schnurrten und das Klickern der Stricknadeln im Raspeln der Holzschuh- und Löffelmacher und dem Hobelzischen der Kienspanschneider unterging.

 

So schummrig wie dazumal wird es am 27. Oktober um 19 Uhr im Atelier der Illenau Werkstätten in Achern nicht sein, wenn das AutorenNetzwerk Ortenau-Elsass wieder zum Zuhören einlädt. Auch die fleißigen Handwerkerinnen und Handwerker und ihre Arbeitsgeräusche werden nicht da sein. Nicht fehlen aber wird es an Geschichten, Sagen und Märchen.


Yves Rudio bringt Sagen aus dem Elsass mit. Christa Maria Buß hat eigens für diesen Abend eine Zwergengeschichte verfasst. Margot Müller hat einen „goldegäälen Apfel“ im Gepäck und Geheimnisvolles über die Uhr im Straßburger Münster. Was Nachtwächer Sagenhaftes erzählen können, weiß Martin Schütt. Serge Riegers gefühlvolle Lied-Poesien rahmen die Geschichten ein. Nicht zuletzt wird die Oberkircher Schülerin Hanna Hoffmann als Ehrengast des Abends ihren „Sonderpreis Märchen“ vertreten, den sie beim diesjährigen Leserabe-Schreibwettbewerb mit ihrem Märchen „Der Rabe im Moor“ gewann. Als Leiterin des AutorenNetzwerks führt die Oberkircher Autorin und Verlegerin Karin Jäckel durch das Programm.

 

Eintrittskarten (10 €) gibt es an der Abendkasse. Reservieren kann sie sie per E-Mail und unter Telefon (AB): 07802-7010030